Leopold trifft den Biber am Bach

Wartburg - Festsaal
Auf der Wartburg 1
DE-99817 Eisenach
Samstag, 15. Juni 2019
19:30 Uhr - 22:00 Uhr
  03691 250202

 Seite weiterempfehlen

Werke von Heinrich Ignaz Franz Biber, Leopold und W. A. Mozart, Joh. Seb. und Joh. Christian Bach

Die Komponisten Heinrich Ignaz Franz Biber, Leopold Mozart und Johann Sebastian Bach sind Wegbereiter der barocken und frühklassischen Zeit für die Trompete. Biber mit mehreren Solokonzerten, Leopold Mozart durch das einzig bekannte Trompetenkonzert der Mozart Familie (das seines Sohnes gilt als verschollen) und Johann Seb. Bach durch seine Kantaten, Oratorien sowie das 2. Brandenburgische Konzert.

Die Geigenvirtuosen Biber und L. Mozart, folgen einander als Kapellmeister bzw. Vizekapellmeister am Hofe zu Salzburg. Leopold Mozart und Johann Sebastian Bach sind sich zu Lebzeiten nicht begegnet. 15 Jahre nach Bachs Tod treffen sich aber ihre Söhne Johann Christian Bach und Wolfgang Amadeus Mozart in London während J. Ch. Bachs Zeit am King’s Theater und der Konzertreise des 8 jährigen Wolfgang Amadeus, der zum Bewunderer von J. Chr. Bachs Musik wird.

Im Festsaal der Wartburg erklingen an diesem Abend Trompetenwerke zum 375. Geburtstag von Biber und 300. Geburtstag von Leopold Mozart sowie Orchesterwerke von Johann Sebastian Bach, seines Sohnes Johann Christian Bach und von Wolfgang Amadeus Mozart.

Präsentiert werden die Werke von Marek Zvolanek, dem führenden tschechischen Trompeter. Er ist 1. Trompeter des Tschechischen Radio Sinfonie Orchesters und spielt regelmäßig mit den Prager Sinfonikern und Philharmonikern sowie auf internationalen Konzertreisen. Das tschechische Kammerorchester Barocco Sempre Giovane, das aus jungen, professionellen Spitzenmusikern besteht, ist spezialisiert auf die Interpretation barocker und frühklassischer Werke, womit sie auf internationalen Festivals, Konzertreihen und CD Produktionen konzertieren.

Alle Änderungen vorbehalten.

Beteiligte Künstler

Marek Zvolanek, Barocco Sempre Giovane