Die Känguru-Chroniken - Ansichten eines vorlauten Beuteltiers

Junges Theater Göttingen
Hospitalstraße 6
DE-37073 Göttingen
Samstag, 30. März 2019
20:00 Uhr

 Seite weiterempfehlen

Marc-Uwe Kling lebt mit einem Känguru zu...

Marc-Uwe Kling lebt mit einem Känguru zusammen. Das Känguru ist Kommunist und steht total auf Nirvana. Marc-Uwe ist ein Kleinkünstler der nicht Kleinkünstler genannt werden möchte. Im Prinzip eine klassische Wohngemeinschaft. Die Känguru-Chroniken berichten von den Abenteuern und Wortgefechten dieses Duos – und so bekommen wir endlich Antworten auf die drängendsten Fragen unserer Zeit: War das Känguru wirklich beim Vietcong? Und wieso ist es schnapspralinen-süchtig? Könnte man die Essenz des Hegel´schen Gesamtwerkes in eine SMS packen? Ist das Liegen in einer Hängematte schon passiver Widerstand? Und schließlich geht es um die Frage aller Fragen: Wer ist besser – Bud Spencer oder Terence Hill? So nimmt uns das ungewöhnliche Duo mit in seinen Alltag - mal bissig-anarchistisch, mal verschroben, dann wieder liebevoll-ironisch und stets völlig absurd.