"A Psychedelic Christmas, Part 3" mit RPWL

Olympiapark München, Olympiaturm
Spiridon-Louis-Ring 21
DE-80809 München
Samstag, 10. Dezember 2016
20:00 Uhr

 Seite weiterempfehlen

(3) (1)

Das dritte Weihnachtskonzert von RPWL in München

Eigentlich ist RPWL eine Band, die wir uns überhaupt nicht leisten können in unserer kleinen Location auf dem Olympiaturm München. RPWL ist eine berühmte Artrock-Band am Rand von Pink Floyd, die normalerweise große Hallen füllt und ganz andere Gagen gewohnt ist als die, die wir zahlen können.
Doch Bandleader Yogi Lang hat sich mal das erste Weihnachtskonzert seiner Gruppe gewünscht, und zwar bei uns im ROCKMUSEUM MUNICH auf dem Olympiaturm, Gage hin oder her.

Und das Konzert war sooooo schön, nicht nur für alle Fans mit leuchtenden Augen und Ohren, sondern auch für die Musiker, dass nun die dritte Auflage von „A Psychedelic Christmas“ ansteht. Denn aller guten Dinge sind drei. Mindestens. Wish You Were Here.

Das Konzert ist leider schon ausverkauft!

RPWL ist eine Musikgruppe aus Freising. Der Name der Band setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der Erstbesetzung der Musiker zusammen. Gründungsmitglieder sind: Phil Paul Risettio (Schlagzeug), Chris Postl (Bass), Kalle Wallner (Gitarre) und Yogi Lang (Gesang und Keyboards). Die Musik von RPWL ist am ehesten dem Progressive Rock oder dem Artrock zuzuordnen.

Aktuelle Besetzung:

Am 14. März 2014 ist das Album „Wanted“ erschienen, das ebenfalls ein Konzeptalbum ist und eine Fortsetzung des Albums „Beyond Man And Time“ darstellt. Es ist in drei Versionen erhältlich - als Einzel-CD, als „Limited Edition“-CD+DVD mit 5.1 Audio-Surround Mix und als Vinyl-Doppel-Album. Anlässlich des Erscheinens des Albums hat die Band ein offizielles Musikvideo zur ersten Single Swords and Guns veröffentlicht, das nach Aussage der Band „zeigt wie die Story des Albums vor vielen hundert Jahren begann“.

RPWL versteht es wie keine andere Band, alten Pink Floyd Songs neues Leben einzuhauchen. Leider viel zu selten! Wer das große Glück hat, kann die sporadisch stattfindenden Live-Pink-Floyd-Specials besuchen!

RPWL plays Pink Floyd"s "The Man And The Journey"


Rechtzeitig zur Herbst-Tour haben RPWL ein brandneues Live-Album bestehend aus CD und DVD eben jener „The Man And The Journey“-Show im Gepäck. Gefilmt und mitgeschnitten wurde dieses Konzert am 13.02.2016 in „De Cacaofabriek“ im niederländischen Helmond.
RPWL zeigen sich dabei in Hochform und präsentieren dieses unorthodoxe Set mit spielerischer Leichtigkeit. Die Band nimmt den Zuschauer mit auf die Reise eines Menschen durch seinen Tag. Aufstehen, Arbeit, Albträume – jedem einzelnen Abschnitt des Tages ist ein Song gewidmet. Ebenso wie Pink Floyd skizzieren RPWL den ersten Teil als realen Tagesablauf eines Menschen; im zweiten Teil erlebt man dagegen wie in einem Traum die spirituelle Reflexion des Geschehens. Die musikalische Umsetzung ist äußerst einfallsreich: Bei „Work“ wird beispielsweise mit allem möglichen Utensilien Sound erzeugt; selbst einem Werkzeugkasten mitsamt seinem Inhalt wird musikalisches Leben eingehaucht. Bei Stücken wie z.B. dem später als „Cymbaline“ bekannt gewordenen „Nightmare“ besticht die Band durch grandioses Zusammenspiel. Die improvisierten Soli zeigen einerseits atemberaubend die außergewöhnliche Klasse jedes einzelnen Musikers und andererseits die Eleganz, mit der die Band als Ganzes die atmosphärischen, dynamischen und sound-technischen Hürden dieses außergewöhnlichen psychedelischen Machwerks meistert. Unterstützt wird die Performance von großartigen und perfekt abgestimmten Visuals. Sie begleiten Band und Zuschauer gemeinsam auf dieser außergewöhnlichen Reise durch das Frühwerk von Pink Floyd.


Ein Ausschnitt aus unserer Live-DVD: https://www.youtube.com/watch?v=EES4NP0W67o

Beteiligte Künstler

Yogi Lang, Kalle Wallner, RPWL