Double Feature: AIR & IN | OUT | WAY

monsun.theater
Friedensallee 20
DE-22765 Hamburg
Freitag, 10. Mai 2019
20:00 Uhr

 Seite weiterempfehlen

Das Dance Theatre Karakuli aus Weißrussl...

Das Dance Theatre Karakuli aus Weißrussland Minsk AIR In dem Statement „Air“ wird mit der Idee der Freiheit gespielt, Luft, als Raum der Bestrebungen… „…die Idee steht im Raum (rus: in der Luft)“, „… das ist die Luft, die ich zum Atmen brauche“, „…ich wollte was zum Durchatmen“. Was bleibt, wenn die Luft verschwindet? Auf der Bühne sind drei Darsteller zu sehen, welche vom Ehrgeiz getrieben sind, aber mit unterschiedlicher Motivationsbasis. Vielleicht träumen sie von fernen Ländern, vielleicht von der großen Kariere, von der wahren Liebe oder von der Selbstverwirklichung. Jeder – seins. Drei Träumer, die in ihrem Nichtstun zu ertrinken scheinen. Die komplette Bühne scheint im Wasser zu versinken… Versteckt in ihren Lebensängsten, in ihrer kleinen Küche (wo jeder Napoleon ist), in ihrem kleinem Alltag, wo es fast keinen Platz und Zeit mehr gibt, um lebendig zu sein. Sie haben das starke Bedürfnis zumindest ein mal nur richtig zu atmen, und müssen wählen, wer muss jetzt den Atem anhalten, damit jemand anderes ein bisschen länger aushalten können. Diese Inszenierung hat den Preis für junge Choreographen im Rahmen des internationalen Festivals „CONTEXT“ gewonnen. IN | WAY | OUT Ausgangspunkt dieser Arbeit war die Erforschung des Zustands "dazwischen". Es ist ein Übergagsmoment, der alle Gegensätze beinhaltet. Du fälls in den Raum deine am meisten geschätzten Träume und die Anziehungskraft der wildesten Alpträume. Die fließende Zeit ist instabil und nicht linear. Es zerfällt und sammelt sich als Mosaikfragmente. Alle mentalen und emotionalen Unterstützungen, an die Sie sich angepasst haben, entziehen sich, zerfallen in Illusionen. Dies ist eine Art Raum für Inspiration und Ohrfeigen, Übermaß und Mangel, ausgedehnte und gebrochene Hände. Hier gibt es eine Wahl. Aber wer wird es schaffen? Tanz Olga Labovkina Ivan Sachkovv Alexandr Philippov   Video Sergey Novizkiy   Musik AORTHA | Dmitriy Lades Regie Olga Labovkina