Wonderland Ave. - von Sibylle Berg - Schauspiel/Eigenproduktion

Gostner Hoftheater
Austraße 70
DE-90429 Nürnberg
Donnerstag, 19. März 2020
20:00 Uhr

 Seite weiterempfehlen

Die Maschinen haben die Macht übernommen...

Die Maschinen haben die Macht übernommen. Roboter, künstliche Intelligenzen, virtuelle Realitäten - was das Leben des Menschen ursprünglich erleichtern sollte, betreibt nun seine Abschaffung. In der Wellness-Anlage "Wonderland Avenue" wird das aus Fabriken, Büros oder Geschäften ausgesonderte "Humankapital" sanft von automatisierten Stimmen an sein nahes Ende herangeführt. Noch müssen zwar die Leiber Sport treiben um weiter den gewohnten Wettbewerb zu simulieren, noch darf sich das Gehirn erinnern an Konkurrenzkämpfe, Selbstoptimierungspläne, gescheiterte Paarungsprojekte oder sinnlose Freizeitprogramme. Doch zunehmend nagt an den Insassen die Frage, was vom Menschen bleibt, beraubt man ihn seiner bedingungslosen Produktivität und wirft ihn zurück auf die nackte Existenz. Findet er einen Ausweg aus seinem selbst gewählten Elend, und ist er zum bloßen Sein überhaupt fähig? Leider nein, lautet die Antwort in Sibylle Bergs Stück, einem heiter-melancholischen Abgesang auf die Arbeitswelt, wie wir sie kennen. So sehr man sich auch dagegen sträubt und so unschön die Erkenntnis ist: Der Erdball wird sich auch ohne unsere Spezies weiterdrehen und vielleicht sogar erleichtert aufatmen, während die Geräte fröhlich blinken. Aufführungsrechte: rowohlt Theater Verlag, Reinbeck bei Hamburg