Wie Winnetou nach Bamberg kam

E.T.A.-Hoffmann-Theater
E.T.A-Hoffmann-Platz 1
DE-96047 Bamberg
Sonntag, 17. Februar 2019
19:00 Uhr

 Seite weiterempfehlen

Ob Winnetou und Old Shatterhand oder Had...

Ob Winnetou und Old Shatterhand oder Hadschi Halef Omar: Karl Mays Figuren, geliebt, parodiert, auf jeden Fall unvergessen, sind immer noch ein Begriff. Ist das Phänomen Karl May überhaupt zu erklären? Was unterscheidet den bisher weltweit auflagenstärksten deutschen Autor von seinen Kollegen und Kolleginnen von gestern und heute? May schrieb sich aus dem Elend und dem Gefängnis, war gleichzeitig Kind seiner Zeit und ihr manchmal weit voraus. Welchen Wandel in den Büchern erzwang die jeweilige politische Situation, der Geschmack beim Verlag? Haben die Filme Karl May geholfen oder geschadet? Welche Lieblingsstellen haben seine Leser? Können die heute genauso bezaubern wie vormals? Diesen und vielen weiteren Fragen spürt Tanja Kinkel mit prominenten Kollegen wie Paul Maar, Nevfel Cumart und Freunden des Mannes aus Radebeul am 17.02. in Bamberg nach, der Stadt, welche die Heimat für seinen Verlag wurde. Ein Abend für neugierige Greenhorns und May-Kenner.