Eliot Quartett

Kursaal am See
Christophstraße 2b
DE-88662 Überlingen
Sunday, October 18, 2020
11:00 clock

 Share this page

Eines der vielversprechendsten Streichqu...

Eines der vielversprechendsten Streichquartette der neuen Generation Maryana Osipova, Violine Alexander Sachs, Violine Dmitry Hahalin, Viola Michael Preuß, Violoncello Das Quartett gründete sich im Sommer 2014 in Frankfurt am Main und zählt bereits zu den vielversprechendsten Streichquartetten der neuen Generation. Das international besetzte Ensemble – die Mitglieder stammen aus Russland, Kanada und Deutschland – ist Preisträger mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe. Vor allem im Jahr 2018 machte es mit einer Bilanz von insgesamt vier Preisen renommierter Wettbewerbe auf sich aufmerksam. So erhielt das Eliot Quartett jeweils einen 2. Preis beim Mozartwettbewerb Salzburg und bei der Melbourne International Music Competition, gewann den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs mit drei Sonderpreisen sowie den 1. Preis mit Sonderpreis der Karol Szymanowski Competition. Ein weiteres Highlight 2018 war das Debüt im Mozarteum Salzburg im Rahmen der Eröffnungsgala der Mozart-Festwochen des Mozarteum Salzburg. Weitere Konzerte führten das Quartett nach Italien, Spanien, Belgien, Polen und England. Seine Künstlerische Ausbildung begann das Eliot Quartett im Master-Studiengang an der HfMDK Frankfurt bei Hubert Buchberger und Tim Vogler sowie an der Escuela Superior de Musica Madrid in der Meisterklasse von Günter Pichler. Weitere entscheidende Impulse erhält das Quartett in der gemeinsamen Arbeit mit Alfred Brendel. Das Eliot Quartett ist nach dem U.S.-amerikanischen Schriftsteller T. S. Eliot benannt, der sich von den innovativen, späten Streichquartetten Ludwig van Beethovens zu seinem letzten großen poetischen Werk „Four Quartets“ inspirieren ließ. „Ihre Aufführung von Beethovens Op. 132, vor allem des perfekt duchgehaltenen und berührenden langsamen Satzes, war eine der überzeugendsten, die ich gehört habe.“ (Alfred Brendel) Weitere Informationen unter: www.eliotquartett.com Das Konzert mit Stipendiaten der Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler (BAKJK) wird vom Deutschen Musikrat gefördert.