Concerti und Divertimenti – Mozarts Jugend - fränkischer sommer 2019

Rieterkirche St. Marien und Chris...
Kalbensteinberg 70
DE-91720 Absberg
Freitag, 28. Juni 2019
19:00 Uhr

 Seite weiterempfehlen

Programm Wolfgang Amadeus Mozart – Sonat...

Programm Wolfgang Amadeus Mozart – Sonate in e-Moll KV 304, Concerti in G-Dur KV 107/2 und in Es-Dur KV 107/3 Leopold Mozart – Triosonate in Es-Dur Carl Philipp Emanuel Bach – Sinfonia in D-Dur H. 585 Johann Christian Bach – Concerto in F-Dur op.1/3 Joseph Haydn – Divertimenti in C-Dur Hob XIV:4 und F-Dur Hob XIV:9 Es ist spannend, unterhaltsam und inspirierend zu erleben, wie sich um 1750 herum allmählich die Musik entwickelte, die wir heute als »Wiener Klassik« bezeichnen – wenn man mit so großer Leidenschaft und technischer Meisterschaft musiziert wie das Ensemble CASTOR. »Vorklassik« heißt die Epoche heute. Neue Formen entstanden, die Musik wurde leichter und spritziger, das Hammerklavier löste nach und nach das Cembalo ab – es war Mozarts Jugend, die Zeit, die ihn geprägt hat. Da darf sein Vater Leopold ebenso wenig fehlen wie die Söhne Johann Sebastian Bachs. Sie waren damals berühmter als ihr Vater – bei Johann Christian Bach schaute sich der junge Mozart viel ab, die Concerti KV 107 zeugen davon. Vorbild war ihm auch Joseph Haydn, der mit seinen Neuerungen die Klassik mehr geprägt hat als alle anderen. Geistvolle Unterhaltung wollte man an den Fürstenhöfen des Rokoko hören – exemplarisch steht dafür die Form des »Divertimento« mit seiner lockeren Folge unterschiedlicher Sätze. Sowohl Haydn als auch Mozart haben dazu Bleibendes geschaffen, das Vergnügen daran haben wir noch heute.