Die abhängigen Unabhängigen – Wer bezahlt anspruchsvollen Fotojournalismus?

Ballhaus Ost
Pappelallee 15
DE-10437 Berlin
Dienstag, 20. März 2018
20:00 Uhr

 Seite weiterempfehlen

Immer mehr Fotograf*innen und Kollektive...

Immer mehr Fotograf*innen und Kollektive müssen sich auf die Suche nach neuen Finanzierungsmodellen für journalistische Arbeit begeben und stoßen dabei auf grundlegende Konflikte. Riskieren sie ihre Unabhängigkeit? Gibt es diese überhaupt noch? Wie wirkt sich das auf die Fotografie aus? Journalistisch ausgebildete Fotograf*innen arbeiten mittlerweile häufig vorrangig für Wirtschaftsunternehmen im Bereich Corporate, da der Magazin-Markt nicht mehr genügend Aufträge abwirft. Fotografie-Agenturen gehen Kooperationen mit externen Investor*innen ein und erhoffen sich auf diesem Weg neue Handlungsfreiheit. Welche Wege können beschritten werden, um sich die künstlerischen Freiheiten bewahren zu können? Zur Diskussion dieser und weiterer Fragen lädt der Ostkreuz-Verein Gäste und das Publikum ins Ballhaus Ost ein. Podiumsgäste: Kai Wiedenhöfer (freier Fotograf), Frank Schinski (freier Fotograf, Mitglied von OSTKREUZ – Agentur der Fotografen), Katharina Mouratidi (Künstlerische Leiterin, f3 – freiraum für fotografie) Moderation: Roman Bezjak (Professor für Fotografie, Fachhochschule Bielefeld) Einführung: Tibor Bogun (freier Bildredakteur) Eine Veranstaltung des Ostkreuz-Vereins für Fotografie e. V. in Kooperation mit dem Ballhaus Ost.